Don't Worry Darling

Wir folgen Charakteren, die in den 1950er-Jahren in einer Gemeinschaft namens Victory in der Wüste leben. Die Männer arbeiten für das geheime "Victory-Projekt" und die Frauen halten die perfekt gestylten Häuser in Ordnung. Alles wirkt perfekt - bis Alice beginnt, das Zusammenleben zu hinterfragen und die scheinbar so perfekte Fassade des Orts bröckelt.


Programm der Kinos in Vorarlberg

Fr 7.10. Programm
folgt
Sa 8.10. Programm
folgt
So 9.10. Programm
folgt
Mo 10.10. Programm
folgt
Di 11.10. Programm
folgt
Mi 12.10. Programm
folgt
Do 13.10. Programm
folgt

Kinovorstellungen am Freitag, 07. Oktober 2022

Keine Ergebnisse

Aktuelle Kino-Filme

The Woman King - Kritik und Trailer zum Film

Nanisca (Viola Davis) ist eine starke Frau, die sich den französischen Invasoren ihrer Heimat mit aller Macht entgegenstellt. Die Generalin des Volks der Agojie muss sich gegen die Sklavenhalter und benachbarte Stämme durchsetzen, wenn sie verhindern will, dass ihre Leute versklavt werden. So führt sie ihre Armee, zu der auch ihre Tochter Nawi (Thuso Mbedu) gehört, in den Kampf, um die endgültige Zerstörung der Agojie-Gemeinschaft abzuwenden. Die feministische Schlachtenerzählung fußt auf wahren Ereignissen vom Ende des 18. Jahrhunderts.

Love Machine 2 - Kritik und Trailer zum Film

Der Supercasanova kehrt zurück - auf die Leinwand und in die alte Heimat. Georgy Hillmaier (Thomas Stipsits) ist mittlerweile Single und hat eine lange Thailandreise hinter sich. Die Heimkehr nach Wien wird allerdings hart ohne Job und Wohnung. Und als Georgy auch noch erfährt, dass er unterdessen Vater geworden ist, stehen dem Jungpapa mit einem Male auch noch Versorgungspflichten ins Haus. Der Ausweg aus der Misere und die innerfamiliäre Hilfeleistung: Zurück zum Job des Callboys. So verdingt sich Georgy im Frauenbordell seiner Schwester Gitti (Julia Edtmeier), um dem Laden Schwung zu verleihen. Und die Damen sind entzückt...

Die Magnetischen - Kritik und Trailer zum Film

Frankreich Anfang der 1980er: Es herrscht Aufbruchstimmung im Land. "Die Magnetischen" folgt mehreren jungen Leuten, die versuchen, einen Weg durchs Leben zu finden. In einer Kleinstadt betreibt eine Gruppe um die Brüder Jerôme und Philippe einen Piratensender. Als die charismatische Marianne in ihren Ort zieht, verlieben sich beide in die junge Frau. Nur einer von beiden traut sich allerdings, seine Liebe zu zeigen. Schließlich wird Philippe zum Militärdienst nach Westberlin eingezogen, wo er recht schnell als Radio-DJ beim Militärsender reüssiert. Als er zurückkehrt, muss er feststellen, dass sich alles verändert hat.

Tausend Zeilen - Kritik und Trailer zum Film

Als der "Spiegel" vor fast vier Jahren einen Fälschungsskandal in den eigenen Reihen öffentlich machte, ging diese Nachricht um die Welt. Regisseur Michael "Bully" Herbig hat sich von dem Fall für seinen neuen Film inspirieren lassen. Für "Tausend Zeilen" hat er sich am Buch des Reporters Juan Moreno orientiert, der die Geschichte damals aufgedeckt hatte. In Herbigs Version spielt Elyas M'Barek einen Journalisten namens Juan Romero, der die Lügen seines Kollegen Lars Bogenius (Jonas Nay) auffliegen lässt.

Die Schule der magischen Tiere 2 - Kritik und Trailer zum Film

"Die Schule der magischen Tiere" war im vergangenen Jahr der erfolgreichste deutsche Kinofilm. Jetzt kommt die Fortsetzung des märchenhaften Familienfilms auf die große Leinwand. Diesmal plant die Klasse von Miss Cornfield (Nadja Uhl) zum 250. Jubiläum der Wintersteinschule die Aufführung eines Musicals. Doch zahlreiche Herausforderungen stellen den Klassenzusammenhalt auf die Probe. Mithilfe der magischen Tiere lernen die Kinder, worauf es wirklich ankommt: Teamwork.